Tauchen in Deutschland, macht das Spaß sieht man überhaupt was???

Für viele ist tauchen ein reiner Urlaubssport. Das Wasser ist warm und klar, es gibt viele bunte Korallen und Fische zu sehen und das Gefühl schwerelos durchs Wasser zu gleiten ist unbeschreiblich.

Zugegeben welchem Taucher macht das keinen Spaß. Und in Deutschland?

Wir haben auch bei uns in der Region tolle Gewässer in denen man durchaus anspruchsvolle Tauchgänge machen kann. Einer dieser Seen ist der Torfmoorsee in Hörstel, die Sichtweiten liegen je nach Jahreszeit zwischen 3 und 10 m. Kaum ein Tauchgang geht tiefer als 13m wobei die maximale erreichbare Tiefe bei bei 21 m liegt. Bei Tauchgängen im See ist eine Lampe unbedingt empfehlenswert, da ab einer Tiefe von 10 m kaum noch Licht vorhanden ist. Auf der Ost- und Westseite befindet sich eine bis zu 3m hohe Steilkante, auf der Südseite existiert eine Plattform die noch als Relikt vom Sandabbau zeugt.  

Heidesee Holdorf neben der A1 gelegen, bietet der See neben Sichtweiten von 3-10m je nach Jahreszeit, auch einige Auto- und Schiffwracks in Tiefen bis zu 13m. Eine komplette Infrastruktur (Toilette, Dusche, Flaschenfüllstation) ist vorhanden. Die Tageskarte kostet 5€.

 

Das 230 ha große Geester Speicherbecken wurde als Kühlwasserspeicher für das Atomkraftwerk in Lingen gebaut. Bei Vollstau beträgt die max. Tiefe ca. 13m. Während eines Tauchgangs im See sind neben diversen „Sehenswürdigkeiten“ häufig auch sehr groß Aale zu sehen. Jeder Tauchgang muss vorher beim Tauchclub Hydra Lingen e.V. angemeldet werden.

     

 

Wenn Du Lust bekommen hast mit uns tauchen zu gehen melde dich doch einfach.

Spaß haben am tauchen

NextGEN Public Uploader by WebDevStudios